picture of our travel plan

picture of our travel plan

Path

15 months starting in St Petersburg,relaxing on the siberian-mongolian train to Bejing.
Exploring the Asian cultures, overland to Singapore, onto Indonesia and the Philipines before heading to South America via New Zealand.
Chile, Argentina, Brazil, Bolivia and Llama`s await before following the Pacific coast up through Peru,Ecudor to Colombia.
Then ancient temples, colonial towns and white beaches whilst travelling overland from Panama to Mexico in Central America !!!!

Dienstag, 21. Oktober 2014

Guatemala - Livingston and the Rio Dulce


Nach dem erholsamenTag in Semuc Champey ging es auch schon weiter.
Beste Verbindung um nach Rio Dulce zu kommen ist ein Shuttle Bus.
Um 8Uhr ging die Fahrt los. 4 Stunden einen Schotterweg in den Bergen entlang. In der Nacht hatte es kräftig geregnet. Die Straße war dennoch befahrbar. Zum Glück regnete es jetzt nicht.
Die letzten 2 Stunden waren dann eine gute Straße, entlang dem Lake Isabel bis nach Rio Dulce. Ziel für heute erreicht. Eine Nacht verbrachten wir hier.
Die Stadt Rio Dulce ist nicht die angenehmste, aber für eine Nacht ok. Endlich mal wieder ein Supermarkt und ein paar Shops in dem wir ein paar notwendige Dinge einkauften.
Es gibt auch eine nette Bar "Sundog Cafe". Gute Pizza und Smoothies bei angenehmer Atmosphäre. A cool Spot.
Entlang dem Rio Dulce gibt es einige Bootsanlegerstellen inklusive einem schönen Holzhaus. Viele Seegelboote stehen hier während der Hurikansaison. Ist der sicherste Ort für die Boote und dazu eine schöne Gegend.
Soviel zu Rio Dulce. Per Bootstour gelangten wir nach Livingston. Diese Stadt ist nur mit dem Boot erreichbar. Der Rio Dulce mündet hier in das karibische Meer.
Nach einer halben Stunde kennt man sich in der kleinen Garifuna Stadt bestens aus.
Untergekommen waren wir in dem Casa Rosada wenige 100m außerhalb des Ortszentrums. Dafür direkt am Fluß. Die "Zimmer" bzw. "Hütten" sind einfach. Die Lage super und sehr chillig. Hängematten am Stegende und schwimmen von hieraus war auch möglich.
Zum Frühstück gab es getoastetes Coconut bread. Sehr lecker. Bananenbrot hatten wir auch probiert.
Boote nach Punta Gorda in Belize verkehren nur Dienstags und Freitags. Puhh, passt gerade. Länger als zwei Nächte wollten wir nämlich nicht bleiben.
Adios Guatemala!